Der Braune Mob e.V. | DIE BRAUNE KARTE
257
page,page-id-257,page-template-default,qode-core-1.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,capri child-child-ver-1.0.0,capri-ver-1.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive

DIE BRAUNE KARTE

braunekarte

 

2010

Braune Karte für Theater Kampnagel und “Performance III”

mehr dazu HIER

2009

Verleihung der „Braunen Karte“ an
„Bündnis 90/Die Grünen“ Stadtverband Kaarst und Landesgeschäftsstelle NRW

mehr dazu HIER

2005

Verleihung der ersten braunen karte!
Völkerschau im Augsburger Zoo

Dass ein Tiergarten für genau den richtigen Ort gehalten wird, um “Afrikaner” und ihre “Kultur” (Singular!) u.a. beim “Zöpfchenflechten” zu zeigen, findet die Zoodirektion Augsburg. Dafür wurde soeben die erste braune Karte 2005 verliehen. Laut Ankündigungstext für die Veranstaltung, handelt es sich beim Augsburger Zoo um den “genau … richtige(n) Ort …, um auch die Atmosphäre von Exotik zu vermitteln.” Dass dieses unreflektierte und in der Tradition der “Völkerschauen” der Kolonialzeit stehende Ansinnen ernst gemeint ist, unterstreicht noch ein eher unsachlicher Antwortbrief der Zoodirektorin an einen ob der Geschmackssicherheit der Veranstaltung besorgten Bürger. Die Begründung der “braunen karte” geht in Kopie an Presse- und Nachrichtenagenturen und Redaktionen.

Ein Statement der Zoodirektorin, Presse, und viele weitere spannende internationale und deutsche Briefe HIER.

Ergänzendes Material: