Der Braune Mob e.V. | Biertrinken rettet Afrika!
145
post-template-default,single,single-post,postid-145,single-format-standard,qode-core-1.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,capri child-child-ver-1.0.0,capri-ver-1.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive

Biertrinken rettet Afrika!

Biertrinken rettet Afrika!

krombacherEinsendung von Angelika O.

“Noch ein Aufreger ist für mich die neue Regenwaldkampagne von Krombacher Bier, bzw. der dazugehörige (…) Werbespot mit Günter Jauch!

Eins vorweg: Geld für die Erhaltung des Regenwaldes zu sammeln ist ja an und für sich eine gute Sache, auch wenn ich nun nicht anfangen werde, deshalb Bier zu trinken. Ich ärgere mich aber jedes Mal, wenn ich diesen Spot sehe, weil

– die Sprechweise von Herrn Jauch so extrem vereinfacht und überdeutlich ist, als ob er zu sehr kleinen Kindern spräche! Vielleicht sind nach Auffassung der Werbemacher die Biertrinker allgemein in diesem Stadium steckengeblieben und verkraften deshalb auch nur die Argumentationskette ”Afrika -> Regenwald -> Gorillas -> Bier” (wenn sie in gaaaaanz einfach strukturierten Sätzen vorgebracht wird)???

– genau diese Argumentationskette ”Afrika -> Regenwald -> Gorillas” mich nervt! Das reduziert einen ganzen Kontinent auf ein geplantes Naturschutzgebiet und bedient mal wieder eines der Klischees: ”Afrika = (entweder) Bürgerkrieg, Hungersnot, Regenwald, Sahara oder malerische/niedliche/gefährliche Tiere”!

– ich gern wüsste, in welchem Land er liegt bzw. über welche Länder er sich erstreckt, der zukünftig zu schützende Regenwald! Der Spot spricht nur vereinfacht von AFRIKA und zeigt auch nur flüchtig eine grobe grün-braune Gesamtlandkarte des Kontinents! Dann wird ”live in den Regenwald (oder war es ”live nach Afrika”???)”geschaltet und ”Flachlandgorillas” ist das Stichwort – aber muss ich mir ein Tierlexikon ansehen, um deren Verbreitungsgebiete zu ergründen, um diesen Werbespot zu verstehen? Es fällt zwar der Name des Waldgebietes, aber wo das genau liegt, wissen wohl nicht viele Menschen in Deutschland. Ich HASSE es, wenn dauernd verallgemeinernd von ”AFRIKA” gesprochen wird als sei es ein deutsches Kuhdorf mit 45 Einwohnern!!!

– ich wirklich dachte, dass Herr Jauch soviel Hirn hätte, diese Kampagne nicht auf so einem Niveau mitzutragen! Sooo bescheuert war der Spot noch nie!

– mir der Ansatz solcher Initiativen aus Europa allgemein nicht gefällt! Von Kooperationen mit örtlichen Initiativen oder auch nur Behörden ist nicht (wie fast nie) die Rede – außer Jauch und dem ebenfalls weißen ”Reporter” tauchen in dem Spot keine Menschen auf. Also liegt dort (wenn man den Spot für bare Münze nimmt) irgendwo ”in Afrika” ein großer menschenleerer Regenwald voller Gorillas, der von uns deutschen Trinkern Bierkiste für Bierkiste aufgekauft und geschützt werden muss?? Von wem wird er gekauft und vor wem muss/soll er geschützt werden??? Sicher nicht vor dem Borkenkäfer – vielleicht vor dem ”afrikanischen” Menschen, der damit als zu dumm impliziert wird, seine Heimat selbst zu schützen???
Von europäischen oder internationalen Holzkonzernen als Waldgefährdern ist jedenfalls nicht die Rede – dabei sollte man neben dem Krombacher-Trinken doch wohl auch zusätzlich auf Tropenholz-Produkte verzichten

Herzliche Grüße,

Angelika O.”

Anm. der Red.: hier ist ein schöner Erfahrungsbericht vom Regenwaldschützen via Biertrinken: www.bezirk-spandau.de/start/spandau/fun/texte/text132.htm

Tags: